Tag Archives: Ibn Tufail

Ibn Tufail

Ibn Tufail

Ibn Tufail wurde ca. 1105 in Wadi Ash (Guádix) bei Granada geboren. Er studierte Medizin in Córdoba und wurde von den Herrschern der Almohadendynastie gefördert, die ab 1146 den Maghreb und Andalusien beherrschten. Ibn Tufail zog sich 1182 von seiner Tätigkeit am Hof der Almohaden zurück und starb 1185 in Marrakesch.

Ibn Tufail war Arzt, Astronom, Physiker und Philosoph. Von 1147 bis 1163 stand er im Dienst des Gouverneurs von Ceuta und Tanger, 1163 wurde er von Abu Yaqub Yusuf nach Marrakesch berufen und zum Leibarzt und Wesir ernannt. Ibn Tufail hatte damit eine zentrale politische Position seiner Tage inne, er genoss großen Einfluss am Hof und war ein angesehener Lehrer und Mäzen seiner Zeit. Er förderte Ibn Ruschd, den er 1169 dem Sultan vorstellte und der ihm einige Jahre später im Amt nachfolgte.

Ibn Tufail schrieb nicht nur philosophische und theologische Texte, sondern auch astronomische und medizinische Bücher. Er kritisierte das ptolemäische System, und es weist einiges darauf hin, dass er über großes astronomisches und kosmografisches Wissen verfügte. So setzte er sich auch über die Annahme seiner Zeit von sieben Klimazonen hinweg, deren vierte (Spanien, Griechenland, Nordpersien)  als gemäßigtste angesehen wurde.

Seine Werke sind größtenteils verloren gegangen. Erhalten ist neben einem Lehrgedicht nur der Roman Hayy Ibn Yaqdhan ("Der Lebende, Sohn des Erwachten"), den Ibn Tufail 1175 verfasste. Er beschreibt darin den Erkenntnisprozess des Protagonisten, Hayy Ibn Yaqdhan, der keine anderen Menschen als Lehrer und keine Offenbarungsschrift zur Vorlage hat.  Alle Erkenntnis eines so aufwachsenden Menschen muss aus ihm selbst, aus seinem Denken, seiner Vernunft kommen. Durch die im Text dargestellte spätere Begegnung des Protagonisten mit einem Menschen islamischen Glaubens illustriert Ibn Tufail die Parallelität von Vernunft- und Glaubenswahrheit, nicht ohne auf subtile Weise der Vernunft dabei den Vorzug zu geben.

* * * Ibn Tufail: Hayy Ibn Yaqdhan. Ein muslimischer Inselroman; Wien 2007 * * *