Tag Archives: Kipu

Kipu

Kipu

Das Kipusystem wird oft als Knotenschrift bezeichnet, wenngleich es sich eher nur als mnemotechnisches Instrument zur Aufzeichnung von statistischen Berichten und Zahlen eignete.

Kipu bedeutet „Knoten“. Ein Kipu bestand aus einer Wollschnur (llanta), an der andere Schnüre wie Fransen befestigt waren. Diese Schnüre hatten verschiedene, auch innerhalb einer Schnur mehrere Farben und waren einzeln oder in Gruppen verknotet. Jede Farbe der Schnüre, die Zusammensetzung der Farben, die Anzahl der Schnüre, die Verbindungen derselben durch Knoten sowie die Anzahl der Knoten und die Zahl der Schlingen innerhalb eines Knotens hatten bestimmte Bedeutungen.

Im Inka-Reich wurden eigene Beamte in der Knotenschrift ausgebildet. Die Aufgabe dieser Kipu-Camayocs war es, Kipus zu verfassen und zu entziffern.

 * * * Dietrich-Ortega, L. & Frysak, V. (Hg.): Ollanta. Ein Inka-Schauspiel, Wien 2007 * * *